News & Termine

Zunhammer Glide-Fix 18m in Aktion

06.04.2020

Ein nagelneuer #TerraVariant 435 mit 18m GlideFix beim #Güllefahren. Sehr schön zu sehen wie sich die Maschine in Hanglage verhält.

Aktuelle Information

24.03.2020

Liebe Besucher,

das Frühjahr ist eine denkbar ungünstige Zeit für eine Krise – speziell für die Landwirte, die volle Güllebehälter haben und diese gesetzeskonform auf die Felder ausbringen müssen.

Wir bei Zunhammer tun unser Bestes, um trotz Einschränkungen in der Lieferkette weiter produzieren zu können.
Unser Krisenteam bewertet die Corona-Situation täglich neu und setzt Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten um.

Warenlieferungen treffen ein, wenn auch teils stark verspätet wie überall in Deutschland.

Die Ersatzteilversorgung und auch der telefonische Support werden selbst in dem Fall, dass wir die Produktion einstellen müssen, weiter gewährleistet sein.

Abholungen am Werk sind derzeit noch möglich, den Versand über Nachtexpress und UPS werden wir je nach Teileverfügbarkeit auch während eines Produktionsstopps durchführen.

Sollten sich an der aktuellen Situation Änderungen ergeben werden wir Sie natürlich sofort informieren.

Bleiben Sie Gesund,

Ihr Sebastian Zunhammer

VAN Control 2.0 in NRW und SH DÜV anerkannt, in Bayern gefördert

06.11.2019

Gleich zwei Bundesländer in Deutschland haben sich dazu bereit erklärt, das DLG Anerkannte NIRS Messverfahren als Nachweis für die DÜV zuzulassen. Anfang des Jahres hat Nordrhein Westfalen nach guten Ergebnissen die Messwerte dieser Technik als Nachweis zugelassen. Nun folgte auch Schleswig-Holstein.

Beide Bundesländer haben diese Technik in verschiedenen Betrieben bereits länger erprobt und sehr gute Ergebnisse erzielt.

In verschiedenen Projekten der Landwirtschaftskammern konnte das NIR Verfahren mehrfach beweisen, dass die Messwerte den heutigen Laboren in Nichts nachstehen. Ein großer Vorteil besteht darin, die gesamten m³ der  auszubringenden Gülle zu vermessen. Somit wird einer falschen Düngung vorgebeugt.

Die Standardwerte aus dem gelben Heft spiegeln die heutigen Nähstoffkonzentrationen nur schlecht wieder. Dies basiert auf  neue Tierhaltungsverfahren und  durch andere Fütterungsverfahren (wie z.B. der Phosphor reduzierter Fütterung in Schweinemastbetrieben).

Ein weiterer Pluspunkt besteht darin, den Güllestrom vom ersten Tropfen bis zum letzten zu analysieren. Aufnehmende Betriebe können schon bei der Aufbringung die Nährstofffrachten verbuchen und die Qualität der Gülle direkt online überprüfen.

Im Freistaat Bayern gibt es die Möglichkeit, die Anschaffung dieser Technik mit bis zu 25 Prozent  fördern zu lassen.

Die Technik ist immer weiter auf dem Vormarsch und wird ständig weiterentwickelt. In naher Zukunft werden weitere Bundesländer das NIR Verfahren zur Bestimmung von Nährstoffen bei Gülle für den Nachweis der DÜV zulassen. Mit Hilfe von NIRS kann der Biodünger „Gülle“ Boden-, Wasser-, und auch Ressourcenschonend auf den Feldern  zielgenau ausgebracht werden.

Bei Interesse freuen wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen auf unserm Agritechnica Stand in der Halle 23 A27 oder unter vancontrol@zunhammer.de .

 

https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/ackerbau/pdf/auflagen-wd-analysen.pdf

https://www.lksh.de/fileadmin/PDFs/Landwirtschaft/Duengung/FAQ_Duengeverordnung_LKSH.pdf

https://www.dlg.org/de/landwirtschaft/tests/pruefberichte/aussenwirtschaft/test-van-control-20/?L=0

https://www.zunhammer.de/de/produkte/elektronik/van-control

Smart Farming kein Problem!

15.10.2019

Zusammen mit dem KBM veranstaltete die Firma Zunhammer ein Güllespecial mit dem Thema „Online Nährstoffmessung von Gülle im praktischen Einsatz vor Ort“. Die Veranstaltung fand auf dem Werksgelände am 8.10 2019 sowie am 9.10.2019 statt.

Herr Dr. Johann Habermeyer (Stv. GF. KBM e.V.) informierte die Teilnehmer über den aktuellen Stand der  DÜV.  Anschließend erläuterten Thereasa Schuller (365 Farmnet) und Stefan Dercks (Zunhammer GmbH) die neusten Entwicklungen im Smartfarming bei flüssigem Wirtschaftsdünger.  Praxisbeispiele konnten durch die Redner  Friedrich Steinacker (LLA Triesdorf) sowie dem Vorsitzenden Raphael Röckenwagner  des Maschinenrings Traunstein gezeigt werden. Die beiden Redner setzen VAN Control schon seit Jahren erfolgreich ein. Durch die guten Ergebnisse dieser Technik  wird die  Smart Farming  Technologie auf ihren Betrieben weiter ausgebaut.

Sebastian Zunhammer Senior und Junior führten die Besucher nach einem gemeinsamen Mittagessen durch die Produktionsstätten der Firma Zunhammer. Die Besucher bekamen einen Überblick die Produktion. Auch viele andere Fragen aus dem Güllesektor wurden dabei von den Geschäftsführen beantwortet.

Abschluss der Veranstaltung war die Maschinenpräsentation durch die Firmen Holmer, Claas und Zunhammer. Hierbei wurden der neue Holmer TV 435, Claas Xerion 4000 mit Zunhammer Gülleaufbau sowie ein gezogenes Güllefaß mit hydrostatischer Pumpenregelung in Kombination mit VAN Control  von Zunhammer im Detail erklärt.

Da das Wetter eine Maschinenvorführung auf Grünland nicht zu ließ,  wurde die Veranstaltung kurzerhand in den Tagungsraum zurückgelegt. Eine Life Übertragung aus der Schlepperkabine in den Tagungsraum gewährte den Teilnehmern einen Einblick über das Bedienen der Fahrzeuge.  Ein Auftrag mit Applikationskarte nach Nges wurde durch das gezogene Güllefaß abgearbeitet und dokumentiert.

 

Die Veranstaltung ist bei allen Teilnehmern positiv angekommen. Ein besonderer Dank gilt natürlich den Firmen sowie dem KBM. 

Seiten