Geschichte

1920 bis Heute

2015

Zunhammer GmbH gewinnt mit dem ULTRA-LIGHT Tankwagen eine Silbermedaille auf der Agritechnica 2015. Außerdem wird der ULT-18 von der DLV zur Maschine des Jahres 2016 gekürt. 

2015

Neuheitenvorstellung auf der Agritechnica 2015

2015

Wir haben unseren 10.000sten Gülletankwagen ausgeliefert. Dabei handelt es sich um ein 17 m3-Fass mit einem neu entwickelten Gleitfußverteiler. Empfänger war das Lohnunternehmen Lothes im oberfränkischen Schnabelwaid, das sich auf die Vermietung von Miststreuern und Gülletankwagen spezialisiert hat. 

2014

Fertigstellung und Einzug in die neue Halle. Fertigstellung der Außenanlagen.

2013

Baubeginn zur Erweiterung der Produktionsanlagen im Werk Biebing 

2013
Heute sind wir ein führender Anbieter von Gülletankwagen modernster Ausstattung und eine verlässliche Größe in der Landwirtschaft. Am Standort Matzing-Biebing beschäftigen wir ca. 100 hoch qualifizierte Mitarbeiter. Darüber hinaus sind wir anerkannter Ausbildungsbetrieb für die Berufe Fahrzeug- und Karosseriebauer, Mechatroniker, Konstruktionsmechaniker, Büro- und Industriekaufmann.
Unser umfangreiches Produktportfolio reicht vom normalen Pumpfass mit 4.000I über 27.000I-Tridemfahrzeuge bis hin zum ausgefeilten Selbstfahrersystem. Wir decken die gesamte Ausbringkette ab: Tankwagen, Pumpstation, Zubringer, Verteiltechnik, Güllesysteme und Verschlauchung. Die Komponenten entsprechen den neuesten technischen Standards. Sie haben sich im Praxistest hundertfach bewährt und erlauben einen zuverlässigen Einsatz, selbst unter härtesten Bedingungen in Großbetrieben. Unser differenziertes Baukastensystem bietet für jeden Bedarf die passende und wirtschaftlichste Lösung.
In Kooperation mit den Firmen CLAAS oder HOLMER bieten wir Gülle-Selbstfahrer an, deren Trägerfahrzeuge wir mit der optimalen Gülle-Ausbringtechnik ausstatten. Wir rüsten den Tankaufbau mit einer computergesteuerten Pumpanlage sowie den passenden Anbaugeräte aus. Für den Transport zum Feld gibt es wahlweise große Tank-Anhänger oder LKW-Aufbauten, zum Befüllen eine überaus leistungsstarke Pumpstation. Unsere 50-jährige Erfahrung hat uns sensibel gemacht für die Bedürfnisse unserer Kunden. Wir beraten sie in allen Fragen rund um die professionelle Gülleausbringung, vom Transport bis hin zur Verteilung in Spezialkulturen. Denn mit einem Gülletankwagen allein ist es heutzutage nicht getan. Das gesamte Umfeld - von der Pumpe bis zum Verteiler - muss stimmen. Wir schneiden die Technik auf den jeweiligen Bedarf zu, zum Beispiel Pumpstationen, Andock-Systeme, GPS-Steuerung und noch viele weitere Gülle-Systeme. Auf diese Weise können wir maßgeschneiderte, individuelle Lösungen anbieten, die perfekt zusammenpassen.  
2011
Zunhammer, der weltweite Trendsetter in der Gülletechnik, hat mit seinen Ideen auch wieder die Neuheiten-Kommission der Agritechnica 2011 überzeugt: Die Frima Zunhammer erhielt die Silbermedaille für das perfekte elektronische Zusammenspiel von Traktor und Anhängegerät via ISO-BUS-Technik.  
2009
Vorstellung der ersten Elektrischen Lenkung auf der Agritechnica
2007
Weitere wesentliche Erweiterung der Produktionsanlagen in Biebing.
Verleihung der Silbermedaille für das Produkt VAN-Control auf der Agritechnica   Über 40 angemeldete, zum Teil europäische Patente sprechen für sich.
2005
Neue Tankwagen-Generation mit Vakumat-Pumpe 
2003
Vorstellung der neuen PETRA-Achse auf der Agritechnika 
1998
Beteiligung am österreichischen Hersteller Vakutec GmbH 
1997
Erster Profitanker SK18PU 
1995
Wesentliche Erweiterung der Produktionsanlagen auf doppelte Kapazität im Werk Biebing 
1991
Beteiligung am ostdeutschen Hersteller Annaburger Nutzfahrzeuge GmbH 
1990
Die Söhne Sebastian und Rudi Zunhammer, die den Betrieb 1990 übernehmen, führen die Familientradition weiter und setzen auf Innovation, Spitzentechnologie und handfeste Qualität. Im Laufe der Jahre entstehen immer neue Optimierungen, perfekt auf Wünsche und Bedürfnisse der Kunden, die Erfordernisse des Marktes und die strengeren Umweltschutz-Richtlinien ausgerichtet.   Zusätzliche Produktion von LKW-Aufbauten, Spezialtransportern, Sonderfahrzeugen und -Anhängern beginnt.
1985
Das letzte Holzfass wird gebaut. Die Produktion wird komplett auf Polyester-Tanks umgestellt.
1980
Umzug des Betriebs ins nahe gelegene Biebing bei Matzing 
1978
DLG-Auszeichnung von Landwirtschaftsminister Ertl 
1972
Produktion von glasfaserverstärkten Polyester-Tanks 
1962
Produktion der dazugehörigen Fahrgestelle 
1959
Er entwickelt ein Schleuderfass, dass er als erstes deutsches Gebrauchsmuster anmeldet. Schon bald wird die Firma zu einem Fahrzeugbaubetrieb, der ständig neue Lösungen im Bereich Gülletechnik anbietet.
1957
Bau des ersten Gülle-Tankwagens mit Holzfass 
1956
Sebastian Zunhammer senior, ein unermüdlicher Tüftler und Visionär, gründet eine Schäfflerei für den Holzfass- und Silobau im oberbayerischen Traunwalchen.